Fakten Check

Die Frage stellen, heißt die Frage beantworten

Kennen wir es nicht alle, wenn in Talkshows, Livesendungen mit “Experten” oder in Diskussionsrunden knallharte Fakten aufgeworfen werden? Oder doch nicht? Ist Ihnen nicht auch aufgefallen, dass immer und immer wieder die gleichen unwichtigen Fragen auf der Tagesordnung stehen? Dass die angeblich facettenreiche Diskussion eigentlich nur auf eine Schein-Diskussion auf niederem Niveau hinausläuft? Dann geht es Ihnen genau wie uns! Seit ungefähr acht Monaten traut sich in solcherart Sendungen niemand wirklich ans Eingemachte heran. Völlig klar, warum. Wer mag schon unbequeme Fragen, die auch wirkliches Fachwissen und saubere Recherche erfordern? Da bleibt man doch lieber beim Konsens, weil niemand einen anderen bloßstellen und auch niemanden mit gezielten Fragen konfrontieren möchte, die den Gefragten in eine unbequeme Lage versetzen könnte. So wird mit belanglosen Behauptungen, Vermutungen und frei erfundenen Thesen herumgeschlagen, um den Zuschauer von den wirklich wichtigen Fragen abzulenken.

Wir müssen dies ändern und haben uns dazu entschlossen, Ihnen ein paar Fragen vorzulegen, über die Sie sich eventuell noch keinerlei Gedanken gemacht haben.

Wenn das Virus so gefährlich ist, dass wir die drastischsten Maßnahmen der Geschichte einführen mussten, warum:

  1. ließen sich die Politiker von der Maskenpflicht befreien,
  2. ist das Trainieren in einem Fitnessstudio ohne Maske erlaubt,
  3. ist das Spielen in einem Indoorspielplatz ohne Maske erlaubt,
  4. ist das Schwimmen in einem Hallenbad ohne Maske erlaubt,
  5. gibt es keine besondere Vorsichtsmaßnahme beim Entsorgen der Masken,
  6. gibt es keine Eichung der Masken – jede beliebige Mund-Nase-Bedeckung ist gestattet?

Aber: In einem Supermarkt muss diese zwingend getragen werden, unter Androhung heftiger Bußgelder.

Wenn das Virus so gefährlich ist, dass eine solche Angst in Teilen der Bevölkerung vorherrscht, warum:

  1. haben wir dann eine Untersterblichkeit
  2. haben wir seit der 16. Kalenderwoche null (als Zahl: 0) positive Proben im Sentinel Programm des RKI (Abteilung AGI),
  3. muss dann mit Strafen gedroht werden, wenn die AHA-Regeln nicht eingehalten werden?

Würden sich die Menschen bei einer wirklichen Gefahrenlage nicht freiwillig schützen wollen?

Haben Sie mal nachgeschaut, wie viele Menschen, gemessen an der Weltbevölkerung, an Corona verstorben sind?